Im Schlaf ans Meer, auf den Gipfel oder an den See

Der Alpen-Sylt Nachtexpress fährt von Sylt über Nacht nach Salzburg, an den Bodensee und zurück 

Mit rund 100 Passagieren an Bord startete der Alpen-Sylt Nachtexpress im vergangenen Jahr von Westerland aus nach Salzburg. „Wir sind stolz, als deutscher Privatanbieter den ersten internationalen Nachtzug seit Jahren auf die Schiene zu bringen”, gab Dr. Markus Hunkel, Geschäftsführer der RDC AUTOZUG Sylt GmbH, den Reisenden mit auf die Fahrt, die sie über Nacht nach Österreich führte. Pünktlich um die Mittagszeit am nächsten Tag konnte anstelle der Meeresbrandung das Alpenpanorama genossen werden. 

Schnell entwickelte sich der Alpen-Sylt-Nachtexpress zur beliebten Reisemöglichkeit, um stau- und stressfrei über Nacht quer durchs Land ans Ziel zu kommen. Bequem, klimaschonend und in Coronazeiten vor allem sicher, können die Reisenden in Abteilen verschiedener Komfortklassen Platz nehmen. Der Clou dabei: Die Abteile für die Liege- und Schlafwagen werden exklusiv für sich, mitreisende Angehörige oder Freunde gebucht- es gibt unterwegs keinen Zustieg fremder Dritter. Daher muss man im Privatabteil auch keine Maske tragen. Aufgrund der großen Nachfrage wurde der Fahrplan in der neuen Saison noch erweitert: Mit Konstanz und Bodensee steht nun auch eine Route an den Bodensee auf dem Streckenplan. Start ist im Mai zu Pfingsten, Ende der Saison Anfang November 2021. So nutzen immer mehr Gäste die Verbindung nicht nur von einem Ort zum anderen, sondern auch als Zubringer in die Region.

Viele Bahnhöfe, an denen der Alpen-Sylt-Nachtexpress hält, bieten wiederum unkomplizierte Verbindungen zu weiteren attraktiven Zielen. „Neben den vielen Halten direkt an der Strecke bietet unser neuer Fahrplan auch direkten Anschtuss in die Schweiz, nach Skandinavien oder an die Ostseeküste”, so Hunkel. Pro Woche gibt es bis zu vier Fahrten, immer Donnerstags und Samstags geht es ab Sylt in Richtung Süden, jeden Freitag und Sonntag in Richtung Norden, Ankunft jeweils am nächsten Tag. Je nach Komfortwunsch und Reisebudget kann der Gast aus vier Komfortklassen auswählen: Sitzwagen, Liegewagen, Schlafwagen und Schlafwagen Deluxe. 

Sitzwagen 

Wer sich für diese Reiseform entscheidet, nimmt im öffentlichen Sitzwagen des Alpen-Sylt Nachtexpress Platz. In CoronaZeiten dann mit Maskenpflicht. Und dann lässt man gemütlich die Landschaft an sich vorbeiziehen oder entspannt beim Surfen im (stabilen) Internet. Dabei darf man seinen eigenen Proviant verspeisen.

Im Ticket für den Sitzwagen sind die Platzreservierung und das WlAN bereits enthalten. 

Einfache Fahrt ab 29 Euro, Hin- und Rückfahrt ab 58 Euro.

Leave a Reply